Über 600 Menschen haben sich in Workshops in ganz Vorarlberg an der Fertigung der Modelle beteiligt.